Das traditionelle Anreiten beginnt um 12.00 Uhr auf dem Anreitplatz "Gaststätte zur Linde".

Der erste Reiter ist immer der Hauptmann, der unter den Klängen der Blaskapelle von den vielen Zuschauern begrüßt wird. Er ist gleichzeitig der Zeremonienmeister des Festes.

Alle folgenden Reiter werden unter den Klängen der Blasmusik und dem Beifall der Zuschauer begrüßt. Nach der Begrüßung aller Anwesenden hält der Hauptmann eine Ansprache. Anschließend werden die Fahnen aufgenommen und es geht zum Umzug durch den geschmückten Ort.

Der Tonnenkönig sowie der Stäbenkönig empfangen zu Hause die Reiter und Mitglieder. Nach der festlichen Bewirtung werden sie in die Reihen der Reiter aufgenommen. Nun geht es zum Tonnenhaus wo das Streitobjekt die Tonne abgeholt wird.

Ihr Weg zur Festwiese